Neuerscheinung: Aufgegebene Kulturen, Beziehungen und Orientierungen in der Balkanromania

Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Slawistik und Kaukasusstudien haben an dieser Neuerscheinung zusammengearbeitet:

KAHL, Thede; KREUTER, Peter Mario; VOGEL, Christina (Hg.) (2018): „Vergessen, verdrängt, verschwunden“. Aufgegebene Kulturen, Beziehungen und Orientierungen in der Balkanromania, Berlin: Frank und Timme, 364 Seiten, 978-3-7329-0255-2

Zum Inhalt

Die multikulturellen Gesellschaften des Balkans befinden sich in stetem Wandel. In diesem Band stehen exemplarisch die schwindenden Kulturen der Balkanromania im Mittelpunkt. Viele von ihnen sind bereits vor langer Zeit in Vergessenheit geraten, andere durchlaufen gerade einen grundlegenden Wandel oder werden verdrängt, und wieder andere erfreuen sich reger Pflege oder Wiederbelebung. Die Autorinnen und Autoren betrachten das Thema aus kultur-, literatur-, geschichts- und sprachwissenschaftlicher Perspektive, sodass untergegangene balkanromanische Kulturen genauso thematisiert werden wie die Dynamik von Sprachweitergabe und Identitätsbildung, Phänomene des Kulturwandels und der Assimilation, vergessene und verdrängte Literaturen und Sprachen sowie verbotene und wiederentdeckte Autoren..

Inhaltsverzeichnis hier

Bestellungen hier

Kahl Kreuter Vogel 2018 - Cover