Dr. Milica Sabo

Frau Dr. Sabo ist Lektorin für Bosnisch, Kroatisch und Serbisch an der Professur für Südslawistik.

Milica Sabo
Milica Sabo
Bau 98
Ernst-Abbe-Platz 8, Raum 324
07743 Jena
Telefon: +49 3641-9-44728
Fax: +49 3641-9-44702
E-Mail: milica.sabo@uni-jena.de

Eigenständige Publikationen

Sabo, Milica (2010): Artikel Artikel, Lernwörterbuch. In: Barkowski, Hans/Krumm, Hans-Jürgen: Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Tübingen, Basel: Francke UTB

 

Publizierte Übersetzungen aus dem Deutschen ins Kroatische

Primavesi, Patrick (2007): «Orte und Strategien postdramatischer Theaterformen. / Prostori i strategije postdramskih formi.» In: Matica Hrvatska (2007): Kolo No. 4. URL

Löw, Martina (2007): «Die Rache des Körpers über den Raum? Über Henri Lefèbvres Utopie und Geschlechterverhältnisse am Strand. / Osveta tijela nad prostorom? O utopiji Henrija Lefebvrea i odnosima spolova na plaži.» In: Matica Hrvatska (2007): Kolo No. 4. URL

Neugebauer Bernd (2006): «Das Projekt der Selbstenthüllung. Über das Doppelleben Hervé Guiberts. / Projekt samootkrivanja. Udvostručeni život Hervéa Guiberta.» In: Časopis za knjigu TEMAAutoreferncijalne strategije teksta. Gd. III: br. 5 - 6., S. 24 – 29.

Curriculum Vitae

 

Seit 2010 Promotion im Fach Auslandsgermanistik DaF/DaZ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena - Dissertationsthema: Universalkonzepte im Fremdsprachenunterricht. Sprachenübergreifende Modelle und Prinzipien im kommunikativen Fremdsprachenunterricht am Beispiel des Kroatischen als Fremdsprache, Betreuer: Prof. Dr. Hermann Funk

Seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lektorin für Kroatisch/Serbisch am Institut für Slawistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Studiengänge Südslawistik und Südosteuropstudien

2006 – 2008 Master Deutsch als Fremdsprache, Institut für Auslandsgermanistik DaF/DaZ, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2005 – 2006 Lehrerassistentin für Englisch und Deutsch als Fremdsprache - Culford School, Bury St Edmunds, England

2001 – 2005 Kurse des Englischen und des Deutschen für Erwachsene, Jugendliche sowie frühes Fremdsprachenlernen an Fremdsprachenschulen in Zagreb „Angla“ und Osijek „AD HOC“ und „Lanico“

1997 – 2004 Studium der Germanistik und Anglistik (Deutsche und Englische Sprache und Literatur sowie Lehramt), an der Philosophischen Fakultät in Osijek, Kroatien, Diplomabschluss

Stipendien und Auslandsaufenthalte

Nov. 2007 – Sep. 2008 Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung (Master DaF, FSU Jena)

März 2003 – Mai 2003 Stipendiatin des Österreichischen Austauschdienstes – ÖAD

(Diplomarbeit: Die Entwicklung der Kulturaufmerksamkeit durch Literatur im Unterricht Deutsch als Fremdsprache (anhand zweier Erzählungen des österreichischen Autors Felix Miterrer) an der Leopold Franzens Universität Innsbruck am Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik, Betreuer Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Wolfgang F. Hackl)

Okt. 2000 – Jan. 2001 Studium der Anglistik und Germanistik an der Universität Wien

  • Fremdsprachenlehr- und lernforschung
  • Methodik und Didaktik des Fremdsprachenunterrichts
  • Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für Kroatisch als Fremdsprache
  • Sprachenübergreifende Konzepte in der Fremdsprachendidaktik
  • Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
  • Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung - DGFF
  • Deutsche Gesellschaft für Kroatistik
  • FES Ehemalige e.V.
  • Zentrum für Kulturkontakt und Management in Ost- und Südosteuropa – Zekuk e.V.