Profil Ostslawistik / Voraussetzung

Der Studiengang mit dem Profil Slawistik - Schwerpunkt Ost hat zum Ziel, vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf Sprache, Literatur und Kultur Russlands sowie der jeweiligen slawischen Länder in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen zu vertiefen. Russisch gehört als primärer Bereich zum Grundbestand des Programms. Darüber hinaus sind Spezialisierungen in den Bereichen Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch und Serbisch/Kroatisch (sekundärer Bereich) möglich.

Voraussetzungen für MA Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen

Profil: Ostslawistik

Abgeschlossenes Bachelorstudium in Slawistik (Kern- oder Ergänzungsfach) mit mindestens der Note „gut“
Kenntnisse im Russischen auf dem Niveau B1 gemäß dem Europäischen Referenzrahmen
Kenntnisse einer zweiten slawischen Sprache auf dem Niveau A2/B1 gemäß dem Europäischen Referenzrahmen

Sollten Sie nicht über Kenntnisse in einer der angebotenen slawischen Sprachen (Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch und Serbisch/Kroatisch) verfügen, haben Sie die Möglichkeit diese bis zum 3. Fachsemster an unserem Institut nachzuweisen.

Struktur des Studiengangs – MA Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen – Profil: Ost